logo
MyLinkState
 
Blog-Feed.de - RSS- und Blogverzeichnis
RSS Willkommen im Blog RSS-Verzeichnis,
dem redaktionell gepflegten Feed Verzeichnis vornehmlich für deutschsprachige Blogs. Geordnet nach Kategorien und Tags, listet Blog-Feed.de interessante News und Informationen aus der deutschen Blogosphäre.
 
 
Eingetragene RSS-Feeds
RSS
heute:
1

gestern:
0

vorgestern:
0

in Prüfung:
590

gesamt:
2185

 
 
Deine Vorteile bei Blog-Feed.de

Wir bieten:

  • Redaktionelle Prüfung
  • Blog Verzeichnis
  • RSS Verzeichnis
  • DoFollow für die Startseite
  • DoFollow für Unterseiten
  • Follower auf Deinem Twitter-Account

Keine Aufnahme von:

  • nicht Blog Webseiten
  • Blogleichen RSS-Feeds
  • RSS-Feeds in anderen Sprachen als deutsch
  • RSS-Feeds mit pornografischen Inhalten
  • RSS-Feeds mit rassistischen Inhalten
  • RSS-Feeds von reinen Werbe-Blogs


Weitersagen ;-)

 
 
RSS und Blog Verzeichnis
 
 
Blog-Feed.de Blog und RSS Verzeichnis

Was ist RSS bzw. RSS-Feed:

RSS steht für „Really Simple Syndication", zu deutsch etwa „echt einfache Verbreitung". RSS ist eine Technologie, die es Dir ermöglicht, bestimmte Inhalte einer Webseite zu abonnieren und diese Anzuschauen ohne die eigentliche Webseite aufsuchen zu müssen. Im Gegensatz zu HTML-Seiten sind RSS-Feeds frei von Design- und Layout-Elementen. Mit RSS-Reader kann man RSS-Feeds lesen und wird so über aktuelle Nachrichten einer Website zeitnah informiert.

Was ist Blog-Feed.de:

Blogs sind in aller Munde und immer mehr Menschen entdecken das Bloggen für sich entweder als Hobby oder als zusätzliche Möglichkeit im Internet Geld zu verdienen. Um gelesen zu werden ist es notwendig, interessante Inhalte zu schreiben und diese bei den Suchmaschinen möglichst weit nach oben zu bringen. Das Schreiben selbts ist dabei weniger das Problem. Schwieriger ist es die eigenen Inhalte prominent zu positioniere und dadurch interessante Leser zu finden.

Hier greift Blog-Feed.de ein. Blog-Feed.de ist sowohl ein Blog Verzeichnis als auch ein RSS Verzeichnis. Denn die eingetragenen Blog Feeds bekommen sowohl Backlink auf die Blog-Startseite, als auch auf die einzelnen Blog-Artikel. Dadurch werden Blogs schneller indexiert und bauen mit jedem geschrieben Artikel automatisch Backlinks auf.

 
 
Neue RSS-Feeds im Blogverzeichnis
 
 
Top RSS Feeds im Verzeichnis
 
 
Das Feed Verzeichnis

Blogverzeichnis oder RSS-Verzeichnis?

Auch Blog Artikel können durchaus interessante Inhalte haben und grundsätzlich finden sich auch in diesem Bereich Leser, die an bestimmten Artikeln und Informationen interessiert sind, die Blogs bieten können. Um diese jedoch zu finden, bedarf es einer Möglichkeit sie zu abonnieren und diese Möglichkeit bietet sich durch RSS-Feed. RSS-Feeds sind den meisten Nutzern bereits aus verschiedenen Bereichen der Online Medien bekannt und erfüllen dort einen sinnvollen Zweck, der auch in einem Blogverzeichnis greift. Nämlich das zielgerichtete Informieren über bestimmte Themenbereiche und das ebenso zielgerichtete Erreichen der gewünschten Kommunikationsempfänger im Rahmen von den verfassten Blog-Artikeln.

Sinn und Ziel eines Blogs ist es, die richtigen Kommunikationsempfänger zu erreichen und dies ist meist auch das Schwierigste am Bloggen an sich. Blog-Feed möchte dem Problem Abhilfe schaffen und bietet daher nicht nur ein Blog- sondern auch ein RSS-Verzeichnis an, bei dem auch nur Blogs eingetragen werden können. Die eingetragenen Blog-Feeds werden entsprechend mit Backlinks versehen, die auf sinnvolle Weise auf die eigene Blogstartseite verweisen, sowie auch auf die Artikel selbst. Auf diese Weise ist ein wesentlich schnellerer Linkaufbau möglich und Blogbetreiber können so effektiv auch ihren Blog bekannt machen und ebenso auch die neuerschienen Artikel zielgenau an Leser zu verbreiten, die diese RSS-Feeds abonnieren.

Unser Feed-Verzeichnis nimmt grundsätzlich nur RSS-Feed Verzeichnis für Blogs auf und bietet daher umfassende Möglichkeiten, eben diesen Feed bekannt zu machen und das auf dem schnellstmöglichen Wege. Die Vorteile die sich für den Nutzer ergeben sind beispielsweise eine redaktionelle Prüfung, die Möglichkeiten der Eintragung von Blogs in das Blog Verzeichnis, DoFollow Backlinks für Start- und Unterseiten, und Follower auf den eigenen Twitter-Account. Das Verzeichnis bleibt dabei immer auf Blogs spezialisiert und nimmt keine anderen Webseiten auf. Fremdsprachige RSS-Feeds, sowie RSS-Feeds mit pornografischen Inhalten fallen vollständig weg und wir verwehren uns ebenso auch gegen rassistische Inhalte oder Inhalte aus reinen Werbeblogs.

 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Suche im Verzeichnis
RSS Verzeichnis nach Blog Feeds oder Tags durchsuchen:
 
 
Unsere Empfehlung für Deinen Blog

Mit Blogs Geld verdienen


Bild

 
 
Unser RSS-Feed
Natürlich haben wir auch einen eigenen RSS-Feed den Du gerne abonnieren kannst ...
 
 
Top Tags im Verzeichnis
 
 
RSS Portal und Blogverzeichnis

RSS Portal und Feed Verzeichnis für Blogs bringt insbesondere für relativ neue Blogs viele Vorteile. Mit jedem neuen Blogartikel wird für diesen automatisch ein Backlink generiert.

Zwar ist unser RSS Verzeichnis noch recht jung auf dem Gebiet und bringt am Anfang nur wenige Besucher. Jedoch pflegen wir die DoFollow Kultur, so dass alle Links in unserem RSS Verzeichnis verfolgt und von Suchmaschinen, allen voran Google entsprechend bewertet werden.

Wir sind stets bemüht unseren Blog-RSS Verzeichnis bekannter zu machen um eine größere Reichweite bei interessierten Bloglesern zu erreichen.

 
 
Blognetzwerk für Bloginhalte
Wir empfehlen auch das Blognetzwerk für einzelne Bloginhlate Blogsy.de
Blogsy.de - das Blogverzeichnis
 
 
Tipps zum Surfen
Tipp: Mit swapy Geld sparen und die Umwelt schützen
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.

 
© 2009 Blog-Feed.de RSS Verzeichnis für Blogs - Alle Rechte vorbehalten. Rssverzeichnis, Blogverzeichnis, RSS-Portal, Blog-Portal, Blog-Feeds, RSS-Feeds, Blog-News, RSS-News