logo
MyLinkState
 
RSS-Feed
/template/media/country/de.gif l3r - Technik, Linux, Android and other stuff RSS
In meinem Blog geht es hauptsächlich um meine täglichen Erlebnisse mit Technik, mit Fokus auf Linux, Android und Opensource, und im Internet. Außerdem veröffentliche ich manchmal auch Artikel zu anderen Themen.
software   web   linux   technik   android   opensource
Hinzugefügt am 03.02.2013 - 13:19:11 von lx4r
Kategorie: Computer Blogs
http://blog.l3r.de/
 
 
RSS-Feed - Einträge
 
Blog-Umzug
Ich habe mich entschlossen meinen Blog etwas umzubauen und außerdem auf Github Pages umzuziehen. Den neuen Blog/Microblog gibt es hier. Dieser Blog wird aber erstmal als Archiv erhalten bleiben.
26.04.2017 - 22:09:35
http://blog.l3r.de/archives/49-Blog-Umzug.html
 
Downloads nach Dateityp in Ordner sortieren (Chrome)
Hier kommt nach längerer Pause (vor allem wegen Schulstress) endlich mal wieder ein Blogartikel in diesem kleinen bescheidenen Blog: Vor einiger Zeit las ich einen Tweet von jemandem, der auf der Suche nach einer Lösung zum automatischen Einsortieren von Downloads in Ordner nach dem Dateityp war (also z.B. alle Bilder nach ~/Downloads/Bilder und alle Videos nach ~/Downloads/Videos). Ich fand die Idee sehr gut und machte mich auch etwas auf dich Suche, stieß aber nur auf Lösungen, die mir nicht gefielen (die meisten aufgrund ihrer Komplexität oder weil sie mit cronjobs arbeiteten). Nachdem ich mein Vorhaben dann eine Zeit lang vergessen hatte wurde ich durch einen Artikel bei den AppSpezis auf den Downloadmanager Chrono für Chromium/Chrome aufmerksam. Nach der Installation ist es mit dieser Erweiterung möglich Downloads (die über den Chromium/Chrome-Browser getätigt werden) nach Dateityp in Ordner verschieben zu lassen: Über einen Rechtsklick auf das Chrono-Icon in der Adressleiste in die Optionen gelangen: In der linken Leiste zu "Extension Filter" navigieren: Hier findet man die standardmäßig definierten Dateitypen (-> Filterkriterien), anhand derer die Dateien später in Ordner einsortiert werden sollen, mit Namen ("Caption"), Referenznamen (diesen benötigen wir im nächsten Schritt für die Filterregeln) und den dem Dateityp zugeordneten Dateiendungen ("Extensions"). Bei Bedarf kann man jederzeit durch Klick in ein Feld Werte ändern oder durch Klick in eine neue Zeile einen neuen Dateityp hinzufügen. In der linken Leiste zu Rule System navigieren: Auf dieser Seite werden nun die eigentlichen Filterregeln eingerichtet. Sie ist im Normalzustand der Erweiterung schon mit einigen Regeln gefüllt, die Chrono für seine üblichen Aufgaben nutzt. Eine zusätzliche Regel wird folgendermaßen definiert: Durch Klicken in eine neue Zeile wird eine neue Regel erstellt. Zuerst sollte man die Regel in der Spalte "Caption" benennen und ihr dann in der Spalte "Reference Name" einen Referenznamen geben. Anschließend muss man in der Spalte "Condition" festelegen wann die Regel ausgelöst werden soll. Für unsere Download-Sortierung sollte die Bedingung sich auf den Dateityp beziehen. Wenn wir zum Beispiel eine Regel zum Verschieben von Bildern in einen bestimmten Ordner erstellen wollen lautet die Bedingung: *ext*.is([ext_image]) Also: "Wenn die Datei ein Bild ist ..." Der Teil in den runden Klammern ist in diesem Fall der Referenzname eines Dateityps (siehe 2.). Nun schreibt man in die rechte Spalte "Naming Mask" das Benennungsschema für die Regel. Die einfachste Möglichkeit hierfür ist es das Stadard-Schema (am unteren Ende der Seite im Feld "Default Naming Mask" zu sehen) zu kopieren und dann den Namen des Ordners, in den Dateien, für die diese Regel gilt, einsortiert werden sollen, davorzuhängen. Für das Beispiel des Bilder-Ordners wäre das dann: Bilder/*name*.*ext* Also: "Speichere die betreffende Datei unter Bilder/[Dateiname].[Dateiendung]" Relative Pfade wie der obige beziehen sich in diesem Feld auf den Standard-Download-Ordner von Chromium/Chrome. Es kann auch ein absoluter Pfad angegeben werden. Zuletzt sollte man die neu erstellte Regel noch in der linken Spalte der Tabelle ("Active") durch einen Doppelklick auf den grauen Haken zum Bearbeiten des Feldes und anschließend noch einen Klick um den Haken zu setzen, aktivieren. Fertig. Ab jetzt sollten Dateien, die von der Regel betroffen sind in den angegebenen Ordner verschoben werden. Für die Bedingung und das Benennungsschema einer Regel gibt es noch deutlich komplexere Möglichkeiten (z.B. die Benennung von Dateien abhängig vom Datum). Alle Bausteine, die für die Regeln, egal welcher Komplexität, zur Verfügung stehen findet man in der Hilfe von Chrono, welche über einen Klick auf "Help" in der linken Leiste erreichbar ist. Natürlich gibt es noch viele andere Lösungen zum Sortieren von Downloads. Diese hier funktioniert für mich persönlich sehr gut aber natürlich bin ich offen für andere, vielleicht bessere, Ideen O:-). Anmerkung: Eines der wenigen Dinge, die mich an Chrono gestört haben, war der Sound, der erklingt wenn ein Download beendet ist oder mit einem Fehler abbricht. Dieser lässt sich aber wie folgt deaktivieren: Optionen -> Interface (in der linken Leiste) -> Notifications -> "Play sound when download completes" und "Play sound when error occurs" (beide Haken rausnehmen)
28.12.2014 - 17:14:36
http://blog.l3r.de/archives/48-Downloads-nach-Dateityp-in-Ordner-sortieren-Chrom ...
 
Invites für Keybase.io
Von Keybase.io dürften viele von euch schon gehört haben, speziell auf Twitter ist die Seite gerade recht bekannt. Falls ihr doch noch nicht wisst worum es bei Keybase.io geht, gibt es hier einen sehr ausführlichen Blogpost von mspr0 dazu. Und falls ihr zu den Menschen gehört, die Informationen lieber in Audio-Form geliefert bekommen, gibt es hier auch einen kurzen Beitrag vom Deutschlandfunk zum Thema. Ich habe noch sechs Einladungen für Keybase.io zu vergeben. Wenn ihr eine davon haben möchtet könnt ihr einfach unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen (ich verschicke die Einladung dann an die E-Mail-Adresse, die ihr bei kommentieren angebt) oder mir eine Mail per Encrypt.to schreiben. [EDIT]: Es ist noch eine Einladung übrig. [EDIT 2]: Alle Einladungen sind vergeben. Ich sage Bescheid wenn es neue gibt. O:-) [EDIT]: Ich habe wieder eine Einladung bekommen. via /home/micha
26.04.2014 - 10:50:16
http://blog.l3r.de/archives/47-Invites-fuer-Keybase.io.html
 
Wann kommt das neue iPhone?
Meine Meinung dazu in einem schönen kleinen Film ausgedrückt: Link zum Video für Feed-Leser via Revengeday
30.01.2014 - 19:37:50
http://blog.l3r.de/archives/46-Wann-kommt-das-neue-iPhone.html
 
Skype-Kontakte aus dem Android-Adressbuch entfernen
Wenn man unter Android die [App des bekannten Internettelefonie-Dienstes Skype][skypeapp] installiert synchronisiert diese, ohne dass man beim ersten Anmelden etwas dagegen tun kann, die Skype-Kontakte mit dem Android-Adressbuch. [skypeapp]: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.skype.raider Ich persönlich finde es nicht so schöne jede Menge Leute, mit denen ich in Skype nur selten schreibe, in meinem Adressbuch zu haben, dass dann sehr unübersichtlich ist. Eine Möglichkeit für die Lösung dieses Problems wäre die Skype-Kontakte im Android-Adressbuch einfach auszublenden. Die schönere Lösung ist aber meiner Meinung nach sie zu löschen: In der Skype-App rechts unten auf den Optionen-Button mit den drei Punkten übereinander tippen: In den Einstellungen, die sich dann öffnen, tippt man Kontakte synchronisieren an: In dem Auswahldialog, der sich jetzt öffnet, wählt man Nicht synchronisieren: Jetzt werden keine neuen Kontakte mehr mit dem Adressbuch synchronisiert. Nun geht man in den Android-Einstellungen (je nach Device auf unterschiedliche Weise erreichbar) unter Konten auf Skype: In den Konten-Einstellungen für Skype, die sich jetzt öffnen tippt man rechts oben auf den Options-Button und dann sowohl im aufpoppenden Options-Dialog, als auch in der Bestätigungs-Meldung, die sich anschließend öffnet, auf Konto entfernen: Nun sind keine Skype-Kontakte mehr im Adressbuch und mann kann sich trotz dem "entfernten" Konto immer noch normal bei Skype einloggen.
29.01.2014 - 19:10:49
http://blog.l3r.de/archives/45-Skype-Kontakte-aus-dem-Android-Adressbuch-entfern ...
 
Lösung für Probleme mit Youtube-Videos in Chromium
Vor einiger Zeit bin ich dazu übergegangen unter Linux Mint Chromium als Standard-Browser zu nutzen (die Gründe dazu sind eine andere Geschichte und bitte hasst mich nicht O:-)). In letzter Zeit konnte ich aus irgendwelchen Gründen keine Youtube-Videos auf Youtube.com anschauen. Statt dem Video kam immer ein schönes graues Rauschen und die nicht sehr hilfreiche Botschaft "Dieses Video ist nicht verfügbar.". Komischerweise konnte ich aber YT-Videos, die in Webseiten eingebunden waren ohne Probleme anschauen. Außerdem ließen sich alle Videos im Firefox ohne Meckern abspielen. Nach einiger Benutzung einer bekannten Suchmaschine bin ich endlich auf eine Lösung für mein Problem gestoßen: Anscheinend muss man die mit Chromium mitgelieferten Codecs durch andere ersetzen. Unter Ubuntu und Linux Mint geschieht das über die Deinstallation der alten Codecs: sudo apt-get remove chromium-codecs-ffmpeg Bei mir wurde beim Deinstallieren der alten Version automatisch das Paket mit den neuen und funktionierenden Codecs installiert und alles lief wieder prima. Sollte das nicht funktionieren muss man noch per Hand das neue Paket installieren: sudo apt-get install chromium-codecs-ffmpeg-extra Ich hoffe dieser Artikel hilft vielleicht ein paar verzweifelten Chromium-Usern dort draußen.
02.12.2013 - 12:03:00
http://blog.l3r.de/archives/44-Loesung-fuer-Probleme-mit-Youtube-Videos-in-Chrom ...
 
Justdelete.me
Heute stelle ich an dieser Stelle mal kein Programm, sondern eine kleine Webseite vor, die ich aus den Tiefen des Internets gefischt habe: justdelete.me Justdelete.me informiert über die Möglichkeiten seinen Account/sein Konto bei bestimmten Diensten zu löschen. Auf der Seite findet man zu jedem Dienst einen Schwierigkeitsgrad von "Easy" (einfache Account-Löschung) bis "Impossible" (Account kann nicht gelöscht werden) und einen Link zu einer Seite des Dienstes wo man sein Konto löschen kann/nähere Informationen findet. Bei manchen Diensten wird noch zusätzlich ein kleiner Info-Text angezeigt. Die Webseite ist nicht nur auf Englisch sonder auch auf vielen anderen Sprachen verfügbar. Außerdem wird noch ein Chrome-Addon angeboten, das dann in der Adressleiste neben der URL anzeigt, wie einfach bzw. überhaupt möglich die Lösung eines Kontos auf dieser Seite ist. Fazit Aus Datenschutz-Gründen sollte man seine nicht mehr benutzten Konten bei Internet-Diensten, besonders in Zeiten der NSA-Skandale, löschen. Justdelete.me bietet eine sehr schöne Übersicht der Lösch-Möglichkeiten bei vielen Diensten und macht es so auch für Leute, die sich nicht ewig durch FAQs klicken wollen, möglich ihre viele ihrer alten Konten ins digitale nichts zu schicken.
20.10.2013 - 11:43:42
http://blog.l3r.de/archives/43-Justdelete.me.html
 
Lese- und Schreibzugriff auf Google Calendar per Lightning
Lange ist es leider her, dass ich hier den letzten Blog-Artikel veröffentlicht habe. An dieser Stelle ein großes SORRY. Ich hatte echt viel um die Ohren ... doch genug geschwafelt, ein Blog ist zum bloggen da: Weil ich seit Anfang dieses Schuljahres deutlich mehr Stress als letztes Jahr habe habe ich jetzt beschlossen doch endlich mal einen Kalender zu führen. Die Wahl fiel, weil ich nur gute Erfahrungen darüber gehört hatte und das einfach die erste Lösung war, die mir gerade einfiel, auf den berühmten Google Calendar. Da ich auf die Dauer nicht gerne produktiv eine Webseite benutze bin ich ein großer Fan von Client-Software für jegliche Dienste. Also musste ein Google-Kalender-Client her. Weil ich sowieso schon Thunderbird-Nutzer für Mails bin entschied ich mich für das Thunderbird-Addon Lightning. Eigentlich dachte ich es wäre sehr einfach den Kalender mit Lightning zu synchronisieren. War es an sich auch, aber nur für Lesezugriff. Schreibzugriff von Lightning aus zu bekommen ist schwieriger. Gefühlte zehn Tutorials später hatte ich endlich eine funktionierende Lösung gefunden: Natürlich Lightning installieren Das Addon Provider for Google Calendar installieren (ermöglicht den Schreibzugriff) Lightning durch einen Klick auf das Tab "Kalender" öffnen Links in der Leiste von Lightning ("Kalender") rechtsklicken und "Neuer Kalender ..." auswählen Im Fenster was jetzt aufgeht "Im Netzwerk" auswählen Im nächsten Dialog "Google Kalender" auswählen. Jetzt brauchen wir die Kalender-Adresse: Dazu loggt ihr euch in euren Google-Kalender per Webseite ein und klick links in der Leiste bei "Meine Kalender" auf den kleinen Pfeil neben dem Kalender, den ihr synchronisieren wollt (der Pfeil erscheint bei mouseover). In dem jetzt aufklappenden Menü klickt ihr auf "Kalender-Einstellungen". Jetzt kopiert ihr über einen Rechtsklick auf den orangenen "XML"-Button unter dem Punkt "Privatadresse" die Privat-Linkadresse zu eurem Kalender. Diese Adresse fügt ihr in Lightning ein und klickt dann auf "Weiter". Im nächsten Dialog könnt ihr euren Kalender noch benennen und ihm eine Farbe zuweisen. Fertig! Frohes Planen mit eurem Kalender! Vielleicht werde ich mir bald mal den OwnCloud-Kalender als Host-It-Yourself Alternative anschauen aber für den Moment bin ich mit meinem Google-Kalender in Lightning ganz glücklich. Wo ist euer Kalender gehostet und wie greif ihr auf ihn zu? Oder habt ihr gar keinen Kalender?
21.09.2013 - 20:38:07
http://blog.l3r.de/archives/42-Lese-und-Schreibzugriff-auf-Google-Calendar-per-L ...
 
 
 
Unser RSS-Feed
Natürlich haben wir auch einen eigenen RSS-Feed den Du gerne abonnieren kannst ...
 
 
Suche im Verzeichnis
RSS Verzeichnis nach Blog Feeds oder Tags durchsuchen:
 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Kategorien
 
 
Top Tags im Verzeichnis
 
 
Tipps zum Surfen
Tipp: Mit swapy Geld sparen und die Umwelt schützen
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80
 
© 2009 Blog-Feed.de RSS Verzeichnis für Blogs - Alle Rechte vorbehalten. Rssverzeichnis, Blogverzeichnis, RSS-Portal, Blog-Portal, Blog-Feeds, RSS-Feeds, Blog-News, RSS-News